Frico

Weniger Krankmeldungen bei coop.dk durch Luftschleier

Die Lösung von Frico A / S sorgte für einen deutlichen Anstieg sowohl der Temperaturen als auch der Mitarbeiterzufriedenheit in der Verteilzentrale für Lebensmittel von Coop

Wenn Kunden auf Coop.dk online Lebensmittel einkaufen, werden die Waren den Regalen im Lager der Coop-Gruppe in Vallensbæk entnommen. 120 Mitarbeiter arbeiten in der Verteilzentrale mit 8000 Artikelnummern und von 4:00 bis 18:00 Uhr fahren Lastwagen ununterbrochen durch die Tore ein und aus.

- Unsere Mitarbeiter waren durch die Kälte und die Zugluft in der Verteilzentrale nicht zufrieden mit ihrer Arbeitsumgebung, insbesondere in der Nähe der Tore und im Bereich unserer Kühlräume. Während der kalten Zeiten konnten wir unverhältnismäßig viele krankheitsbedingte Ausfälle beobachten, berichtet Operational Manager Anders Elong von Coop.dk.

Coop investierte deshalb in Luftschleier von Frico A / S, die an sieben Toren (PA3500E) und in den Eingangsbereichen von zwei Kühlräumen (PAEC3200) installiert wurden. Die Luftbarriere, die sie erzeugen, hält die Zugluft und die Kälte zurück, auch wenn die Tore geöffnet sind.

- Das hat einen deutlichen Unterschied gemacht. Die Temperatur in der Verteilzentrale ist um fünf Grad gestiegen und die Mitarbeiter fühlen keine Zugluft mehr. Auch die Anzahl der Krankmeldungen ist zurückgegangen, erzählt Anders Elong.

Heizleistung und Energiebeitrag

Die große Halle verfügt über kein Heizsystem, jedoch weist der Operational Manager darauf hin, dass die Luftschleier an den Toren den Vorteil haben, dass sie auch dann Wärme liefern können, wenn die Tore geschlossen sind.

- Wir nutzen die Luftschleier als Heizung. Das kostet uns natürlich etwas, aber es ist nichts im Vergleich zu einer Investition in ein Heizsystem für eine so große Halle, sagt Anders Elong.

Im Zusammenhang mit dem Projekt half Frico A / S auch bei den Energieberechnungen.

- Die Energieoptimierung war nicht der primäre Zweck, jedoch ist sie ganz offensichtlich ein weiterer Vorteil der Luftschleier, erklärt der Operational Manager.

Folgen Sie uns in unseren
sozialen Netzwerken
Feedback