Luftschleier von Frico verbessern das Raumklima bei Vestas

Vestas, Dänemark

Vestas hat sich der Energieeinsparung, Arbeitseffizienz und einer gesunden Arbeitsumgebung für seine Mitarbeiter verschrieben. Der Windkraftanlagenhersteller Vestas setzt in seiner Produktionsstätte auf Luftschleier von Frico, um Energie zu sparen und dafür zu sorgen, dass Zugluft und kalte Luft außen vor bleiben.

Bewegliche Komponenten von Windkraftanlagen bedeuteten hohe Energiekosten

Wenn die Komponenten der 32-Tonnen-Windturbine bewegt werden, wird die gesamte Raumfläche genutzt. Sogar die riesigen Türen müssen für diese Tätigkeit geöffnet werden. Früher bedeutete dies unangenehme Arbeitsbedingungen und hohe Energiekosten.

Photo: Søren Palmelund

„Es war unangenehm für unsere Mitarbeiter, in der kalten Luft und Zugluft arbeiten zu müssen. Die Temperatur fiel schnell und es war schrecklich laut in der gesamten Fabrik, wenn die Türen an beiden Seiten offenstanden. Wir hielten unsere Produktionsbesprechungen in der Mitte des Gebäudes ab, aber sogar dort riss der Wind das Papier von den Whiteboards“, berichtet Michael Bjerring Sørensen von Vestas Manufacturing in Ringkøbing.

Die Installation von Frico Luftschleiern an vier der meistverwendeten Türen hat das Problem jetzt gelöst. Wenn die Tür geöffnet wird, wird ein Luftschleierstrahl über die Türöffnung geblasen. So wird der kalte Wind draußen gehalten, wenn Fahrzeuge hinein- und hinausfahren.

Photo: Søren Palmelund

Die Luftschleier hatten einen unerwarteten positiven Effekt

„Wir haben die Produktion in den letzten drei Jahren von 18 auf 25 Windturbinen pro Woche gesteigert. Das bedeutet, dass sich mehr Mitarbeiter und mehr Turbinenkomponenten im selben Bereich befinden und dass sich einige der Arbeitsplätze in der Nähe der Türen befinden müssen, die ebenfalls häufiger als zuvor geöffnet und geschlossen werden. Effizienz ist für unser Unternehmen von Bedeutung, jedoch sorgen wir auch für einander und sind ständig darum bemüht, die Bedingungen am Arbeitsplatz zu verbessern. Unsere 500 Mitarbeiter reagierten unerwartet positiv auf die Luftschleier“, erzählt Michael Bjerring Sørensen.

Spürbare Energieeinsparungen

Im letzten Dezember wurden vierzehn wasserbeheizte bzw. unbeheizte Luftschleier der Modelle AGS5520, AGS5525, AGIH6024, AGIV6024 und AGIV6030 installiert, um die vier Türöffnungen zu schützen. Sie haben für echte Energieeinsparungen gesorgt.

Wir werden etwas mehr Strom verbrauchen, aber wenn wir uns die Energierechnung insgesamt anschauen, erwarten wir, 50.000-150.000 kWh pro Tür und Jahr einzusparen.

Hans Ole Hansen
Verantwortlich für die Energieoptimierung der Gebäude von Vestas
Luftschleier an den Türen der Anlage von Vestas in Ringkøbing stoppen die Zugluft und halten das Gelände während der Wintermonate warm. (Foto: Søren Palmelund)

„Wir können nicht sagen, wie hoch die Einsparungen pro Tür sind, jedoch erwarten wir ganz offensichtlich, weniger für Gas zur Beheizung der Hallen ausgeben zu müssen. Wir werden etwas mehr Strom verbrauchen, aber wenn wir uns die Energierechnung insgesamt anschauen, erwarten wir, 50.000-150.000 kWh pro Tür und Jahr einzusparen. Es handelt sich um vier verschiedene Türen und die Einsparungen sind abhängig davon, wo sie sich befinden und wie häufig sie geöffnet werden. Allgemein sind sie täglich 2,5 bis 4 Stunden geöffnet und der Wind ist an den Westtüren am spürbarsten“, erklärt Hans Ole Hansen, der für die Energieoptimierung der Gebäude von Vestas zuständig ist.

Kosten reduzieren und Bedingungen am Arbeitsplatz komfortabler gestalten

Die Kunststoffstreifenvorhänge, welche zuvor vor den Türöffnungen der Anlage des Windkraftanlagenherstellers hingen, machten es für die Mitarbeiter unmöglich, zu sehen, was sich auf der anderen Seite befand, wenn sie hinein- und hinausgingen. Eine gute Sichtbarkeit ist von essentieller Bedeutung bei der Arbeit mit schweren Windturbinenkomponenten.

„Wir haben einige Jahre mit Luftschleiern in unserer Windkraftanlage in Lem experimentiert, jedoch mussten wir sie abmontieren, da sie nicht so funktionierten, wie sie sollten. Seitdem hat sich die Technologie weiterentwickelt und heute ist jeder mit den Luftschleiern an den Eingängen von Supermärkten vertraut. Sie funktionieren auch hier und wir sparen jetzt Geld und sorgen für angenehmere Bedingungen am Arbeitsplatz“, fährt Hans Ole Hansen fort.

AGI wird eingestellt und ersetzt durch

Tatra
Tatra
Leistungsstarker Luftschleier für große Industrietore
  • Große Energieeinsparungen

  • Intelligente Steuerung

  • Optimierte Leistung

  • Empfohlene Installationshöhe 6 m

  • Empfohlene Installationsbreite 8 m (zwei Geräte, eines auf jeder Seite)

AGS is discontinued and replaced by

Pamir 5000
Pamir 5000
Eleganter und energieeffizienter Luftschleier für Industrieräume
  • Reduziert Energieverluste

  • Intelligente Steuerung

  • Optimierte Leistung

  • Empfohlene Installationshöhe 5 m

  • Empfohlene Installationsbreite 7 m (zwei Geräte, eines auf jeder Seite)